Viele Fans konnten das Ende der etwa ein stundigen Pressekonferenz kaum erwarten. Denn bereits im Vorfeld wurden hochaufgelöste Screenshots des neuen Zelda gezeigt, die jeden Anhänger des Spiels auf glühender Kohle sitzen ließ.

Die Luft wurde ein wenig aufgelockert durch die Vorstellung des Gameboy Micro – einem Gameboy mit sehr geringen Maßen, der kompatibel zu allen Gameboy Advance Spielen sein soll und des Nintendo Revolution – Nintendo´s Konsole der nächsten Generation, die etwa 2 – 3 fach leistungsstärker als der Gamecube sein soll. Wie ihr auf den weiteren Bildern hier auch erkennen könnt, ist kein Controller abgebildet. Dieser sei laut Nintendo noch ‘geheim’.

Doch dann war es soweit und der Zelda Trailer kam zum Anschein.
Was für ein Spektakel! Man sah Link in Atemberaubender Grafik sich in einem Dorf bewegen, Kreaturen, die durch eine Art Portal aus dem Himmel fielen und ein verhülltes Geschöpf aus einem Schlossturm blicken. Womöglich die Namensgeberin. Doch was war das? Unser Freund Link warf sich bei einem ‘gemütlichen’ Spaziergang durch einen Pass plötzlich schreiend auf den Boden und…  verwandelte sich in einen WOLF!

Desweiteren sah man Link (als Wolf) beritten durch ein Geschöpf mit einer Maske, die stark an die Maske Majoras ähnelt, verschiedenste neue Gegner angreifen. Auch gewohnte Szenen wie Link zu Pferd und Link beim Interagieren wurden präsentiert, die nochmals die fantastische Grafik zum Ausdruck brachten.
Zum Ende hin wurde unter lautem Applaudieren des Publikums zum ersten Mal offiziel das Logo eingeblendet, das den umherkursierenden Titel auch bestätigte.

Wir dürfen also weiterhin gespannt bleiben, was uns noch so auf der E³ erwartet!